Mineralwasser Lobby: Wasser mit überhöhten Arsen, Bor und sogar Uran Werten unbedenklich

Am gestrigen Dienstag Abend strahlte das ZDF eine Talk Runde zum Thema „Gift aus der Wasserflasche“ aus. Darin ging es um den Test der Zeitschrift „Öko-Test“, die in einigen prominenten Wässern hohe und sogar überhöhte Werte an Arsen, Bor und Uran fanden. Natürlich blockte die Mineralwasser Lobby – vertreten durch Herrn Dr. Arno Dopychai vom Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. – alles ab, was von der Ökotrophologin und Öko-Test-Redakteurin Hella Hansen und dem stellvertretenden Geschäftsführer bei „foodwatch“ Matthias Wolfschmidt festgestellt wurde. Am Ende gab es sogar Äusserungen von Seiten der Mineralwasser Lobby, dass ein Wasser mit überhöhten Werten trotzdem damit werben soll, dass das Wasser besonders für Säuglinge geeignet sei. Eine katastrophale Aussage wie wir finden!

Das Video des Beitrags „Gift aus der Wasserflasche“ kann man sich in der ZDF Mediathek ansehen. Was sagt ihr dazu? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Kirschen giftig! Erdbeeren gesund!

Laut einer aktuellen Untersuchung von Greenpeace weisen Kirschen, die derzeit im Handel angeboten werden, einen kritisch hohen Anteil an Pestizid Rückständen auf. Diese Kirschen stammen meist aus Spanien oder Frankreich.

Dahingegen sind Erdbeeren, die von deutschen Äckern stammen, als unbedenklich und fast schadstoffrei einzustufen. Weiterlesen

Jedes achte Mineralwasser uranverseucht!

mineralwasserNach Recherchen des ARD-Politmagazins report MÜNCHEN sind einige Mineralwasser in Deutschland deutlicher mit dem Schwermetall Uran belastet als bisher bekannt.
report MÜNCHEN liegt exklusiv eine bundesweite Erhebung von amtlichen Daten sowie zusätzlich in Auftrag gegebene Labortests der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch vor. Demnach ist von rund 430 analysierten Marken etwa jedes achte Mineralwasser bedenklich für Säuglinge, weil es den Grenzwert für Mineralwasser von 2 Mikrogramm Uran pro Liter überschreitet. Nur Mineralwasser, dessen Uran-Belastung unter diesem Grenzwert liegt, darf mit dem Aufdruck „Geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung“ werben. Doch welche und wie viele Marken über dem Grenzwert liegen, war bislang nicht bekannt, da der Uran-Gehalt nicht auf dem Etikett angegeben werden muss. Weiterlesen

McDonalds Fleisch vom kleinen Bauernhof?

In seiner Werbung suggeriert McDonalds immer, dass das Fleisch von kleinen idyllischen, grünen Bauernhöfen im wunderbaren Bergland kommt – ganz lecker, ganz Transparent. Die Initiative foodwatch hat mal wieder etwas genauer hingesehen und festgestellt, dass doch ein größerer Konzern dahinter steckt, der nicht wirklich Transparent macht woher das Fleisch vom Burger Giganten McDonalds nun wirklich kommt.

-50% weniger Fett

"minus 50 Prozent weniger Fett" - voll fette Sahne

"minus 50 Prozent weniger Fett" - voll fette Sahne

Kürzlich hielt ich eine Packung „Sahne zum Kochen“ der  Firma Weihenstephan in der Hand. Darauf war deutlich ein Hinweis zusehen, der uns zeigen soll, dass das Produkt besonders fettarm ist: „-50% weniger Fett als Schlagsahne“. Auf den ersten Blick erstmal toll, aber da ich die Grundschule erfolgreich beendet habe fiel mir ein, dass die doppelte Negation aus dem Text „minus 50 Prozent weniger Fett“ folgendendes macht: „minus 50 Prozent weniger Fett“. Das heißt dann soviel wie „die Sahne zum Kochen hat 50% mehr Fett als Schlagsahne“. Toll. Lecker. Ist das nun einfach äußerst unglücklich formuliert oder handelt es sich um eine geschickte Formulierung, um dem fettigen Sahne-Produkt ein fettarmes Äußeres zu geben?

Nährwert-Ampel auf Frosta Produkten

Frost Bami Goreng mit Nährwert AmpelDie bei einigen Herstellern der Lebensmittelindustrie so unbeliebte und von Lobbyisten bereits totgesagt Nährwert-Ampel hat nun einen ersten Hersteller gefunden, der vier seiner Produkte mit diesem verbraucherfreundlichen Info-System ausstatten will: Frosta. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von foodwatch und Frosta wurden die neuen Verpackungen mit Nährwert-Ampel vorgstellt.

Dies ist ein erster großer Schritt auf dem Weg zu einer generellen Auszeichnung aller Lebensmittel mit der informativen Nährwert-Ampel.

Capri-Sonne fast nur Wasser, Zucker und Aromen

Capri-Sonne aus viel Wasser, Zucker und AromenKürzlich habe ich mir beim Gang durch den heimischen Supermarkt noch die von den Kindern geliebte Capri-Sonne angesehen und wegen dem sensationellen Fruchtgehalt von 12 Prozent beschlossen, dass ich meinen Kindern lieber etwas gesundes gebe. Nun hat foodwatch auf abgespeist.de das Produkt aufgegriffen und einem auseinander genommen, wieviele von den leckeren Orangen die die Verpackung zieren denn nun tatsächtlich in der Capri-Sonne ernthalten sind.

Das Ergbnis bestätigt meine Vermutung. Die Capri-Sonne besteht aus

  • 14 ml Orangensaft
  • 10 ml Zitronensaft
  • ca. 155 ml Wasser
  • 6,5 Stück Würfelzucker (!)
  • Menge x an unbekannten Wunderstoffen

Weiterlesen

Danone Actimel erhält „goldenen Windbeutel 2009“

Logo goldener Windbeutel 2009Vor einiger Zeit hatten wir über die footwatch Wahl der dreistesten Werbelügen der Lebensmittelhersteller berichtet. Mittlerweile ist die Wahl beendet und der „goldene Windbeutel 2009“ an Danone Actimel verliehen. Über 35.000 User haben über den Preis abgestimmt, fast 50% davon für Actimel.

Actimel wird als vermeintliches Wundermittel gegen Erkältungen beworben, dabei stärkt es das Immunsystem nur ähnlich gut wie ein herkömmlicher Naturjoghurt, ist aber vier Mal so teuer und doppelt so zuckrig. „Die Werbung von Danone ist ein großes probiotisches Märchen“, so foodwatch-Kampagnenleiterin Anne Markwardt. „Nicht einmal die von Danone finanzierten Studien belegen, dass Actimel vor Erkältungen schützt.“

Die anderen Produkte haben sich wie folgt platziert:

1. Platz/Goldener Windbeutel 2009: Actimel (Danone) 47,0 Prozent
2. Platz: „Biene Maja“-Kinderdrink (Bauer) 19,0 Prozent
3. Platz: Bertolli Pesto Verde (Unilever) 18,2 Prozent
4. Platz: Frucht-Tiger (Eckes-Granini) 12,5 Prozent
5. Platz: Gourmet-Genießerkuchen (Bahlsen) 3,3 Prozent

Grafik Abstimmungsergebnis Goldener Windbeutel 2009

Leider weist Danone den Preis zurück und will davon nichts wissen. Ist doch alles bestens – und weiter gehts wie bisher.

Vanillin in der Babymilch?

Hipp Kinder-FolgemilchDa habe ich kürzlich einen Hipp Newsletter für meinen 9 Monate alten Sohn bekommen. Darin stand, dass es noch nicht gut ist ihm Kuhmilch zu geben und daher auf die extra tolle Hipp Kinder-Folgemilch auszuweichen. Zwar ist diese Aussage schonmal nicht ganz richtig, denn Kinder in diesem Alter können durchaus geringe Mengen Vollmilch zB. im Griesbrei gefüttert bekommen (das sagt auch die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin) – aber das soll an dieser Stelle nicht Thema sein. Vielmehr ist mir in der Liste der Vorteile die letzte Zeile ins „Auge gesprungen“: Weiterlesen

Gesund durch fettreiche Ernährung

Wenn wir etwas über Fette hören, denken wir meist alle an Cholesterin, hohen Blutfettspiegel, Herzinfarkt und womöglich Schlaganfall. Alles hervorgerufen durch Fettablagerungen in unseren Arterien. Daher meiden wir Fette wie das Schwein den Schlachthof. Dennoch sind wir hier auf dem Holzweg unterwegs, denn wir müssen unterscheiden.

Es gibt Fettsäuren die wichtig sind für unsere Gesundheit und uns sogar beim Abnehmen helfen können. Omega-3. Fettsäuren regen sogar die Fettverbrennung an. Eine weitere für uns lebensnotwendige Fettsäure ist die Omega-6- Fettsäure. Weiterlesen