Danone Actimel erhält „goldenen Windbeutel 2009“

Logo goldener Windbeutel 2009Vor einiger Zeit hatten wir über die footwatch Wahl der dreistesten Werbelügen der Lebensmittelhersteller berichtet. Mittlerweile ist die Wahl beendet und der „goldene Windbeutel 2009“ an Danone Actimel verliehen. Über 35.000 User haben über den Preis abgestimmt, fast 50% davon für Actimel.

Actimel wird als vermeintliches Wundermittel gegen Erkältungen beworben, dabei stärkt es das Immunsystem nur ähnlich gut wie ein herkömmlicher Naturjoghurt, ist aber vier Mal so teuer und doppelt so zuckrig. „Die Werbung von Danone ist ein großes probiotisches Märchen“, so foodwatch-Kampagnenleiterin Anne Markwardt. „Nicht einmal die von Danone finanzierten Studien belegen, dass Actimel vor Erkältungen schützt.“

Die anderen Produkte haben sich wie folgt platziert:

1. Platz/Goldener Windbeutel 2009: Actimel (Danone) 47,0 Prozent
2. Platz: „Biene Maja“-Kinderdrink (Bauer) 19,0 Prozent
3. Platz: Bertolli Pesto Verde (Unilever) 18,2 Prozent
4. Platz: Frucht-Tiger (Eckes-Granini) 12,5 Prozent
5. Platz: Gourmet-Genießerkuchen (Bahlsen) 3,3 Prozent

Grafik Abstimmungsergebnis Goldener Windbeutel 2009

Leider weist Danone den Preis zurück und will davon nichts wissen. Ist doch alles bestens – und weiter gehts wie bisher.

Interessante Artikel:

9 Kommentare
  1. HendrikS
    HendrikS says:

    Heyho
    Fachfrage Kolleche: Wieso ist Pesto Verde von Bertolli auf Platz 3 der Windbeutelnegativliste? Ich hab das Zeug gerade gekauft und kann nichts schlimmes finden außer „Aroma(mit Milch)“.
    Grüße
    HendrikS

  2. insomnia
    insomnia says:

    Hey Hendrik, weil die Verpackung mehr verspricht als der Inhalt halten kann und genau das ist es ja – die Hersteller haben geringe Mengen der wirklichen Geschmacksstoffe im Produkt und der Rest wird dann fleißig mit Aromen aufgefüllt. Da fühlt man sich doch veräppelt. Auf abgespeist kann man folgendes lesen:

    Wer allerdings hinter Bertollis „Pesto Verde“ ein Qualitätsprodukt nach Originalrezept erwartet, muss sich getäuscht fühlen. Der Käseanteil ist gering, Olivenöl und Pinienkerne sind nur in Alibi-Mengen enthalten. Dafür sind Kartoffelflocken, Aroma und Säuerungsmittel zugesetzt.

    Auf der Packung steht deutlich „Pinienkerne“ und an der Seite „feinstes Olivenöl“, hauptsächlich verwendet Bertolli aber nicht näher benanntes Pflanzenöl und Cashewnüsse. Beides ist auf dem Weltmarkt billiger als Pinienkerne und Olivenöl zu haben. Die gibt Bertolli nur in homöopathischen Dosen von 2 bis 2,5 Prozent dazu – offenbar um damit werben zu können. „Feinstes Olivenöl“ und „Pinienkerne“ klingt schließlich hochwertiger und irgendwie auch originaler italienisch als schnödes Pflanzenöl und Cashewnüsse. Das ist zwar legal, aber trotzdem Verbrauchertäuschung. Denn hier wird eine Qualität vorgetäuscht, die das Produkt nicht hat.

    Details gibts dort: abgespeist

  3. HendrikS
    HendrikS says:

    Danke dir! Hab jetzt n Mörser um selbst Pesto zu machen. (Nur 7 Euro beim Chinesen in der Winsstr..)

  4. insomnia
    insomnia says:

    Ja das stimmt, und es ist echt viel leckerer und gesünder. Und vor allem weiß man was drin steckt, bzw. dass das drin steckt was man drin vermutet 😉

  5. Adrian
    Adrian says:

    Na das ist ja wirklich unglaublich. Ich bin heute eher zufällig über diese Seite gestolpert und muss sagen, dass ich echt erschrocken bin. Ich habe zwar nie Actimel getrunken, aber hatte aufgrund der „Geld-zurück-Garantie“ eigentlich schon die Vermutung, dass dieser Drink einen gewissen positiven Effekt auf den menschlichen Körper hat. Bei vielen Produkten will man lieber garnicht wissen, was wirklich beinhaltet ist, da man sonst vermutlich garnichts mehr aus dem Supermarkt essen würde 😀

  6. bulce
    bulce says:

    Wenn Du zufrieden bist, sind wir es auch. 😉
    Rapunzel ist eine gute Firma, soweit ich das beurteilen kann.
    Zum Leinöl von denen kann ich nichts sagen. Das habe ich noch nicht probiert.
    Gutes Leinöl bekommst du bald bei uns.
    Wir werden in nicht allzuferner Zukunft eigens hergestelltes Öl in einem Onlineshop anbieten.
    Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
    Nähere Infos folgen in Kürze.

  7. gerechtigkeit
    gerechtigkeit says:

    Dieser Verdienst der Konsumentenschützer hat aktuell wieder an Bedeutung gewonnen, traurig aber scheinbar hat Danone nichts dazugelernt. In Österreich klagen sie die AMA und gehen damit indirekt gegen heimische Bauern vor obwohl normales Joghurt genausogut für das Immunsystem ist!! Dafür gibt es zahlreiche Studien. Tja wenn Konsumenten nun mehr Verantwortung beim Einkauf übernehmen wird es wohl eng für Marketinggags wie Actimel- hier ist die Health Claim Verordnung der EU sinnvoll…denn man soll nur kommunizieren dürfen was auch stimmt!

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.